Funktionsanalyse

Die Funktionsanalyse ist Methode zur Befunderhebung und Behandlungsvorbereitung in der Zahnmedizin. Durch eine präzise Datenerfassung kann die individuelle anatomische Mund- Kiefer- und Gelenksituation des Patienten erfasst werden. Mit Hilfe dieser Informationen können Therapien optimiert werden bzw. bereits bestehende Folgeschäden von Bissungleichgewichten behandelt werden. Es wird unterschieden in die klinische Funktionsanalyse und instrumentelle Funktionsanalyse

 

Die klinische und die instrumentelle Funktionsanalyse

Klinische Funktionsanalyse
Mit der klinischen Funktionsanalyse soll der funktionelle Zustand und das Zusammenwirken von Zähnen, Kiefergelenken und Muskulatur ermittelt werden. Fehlfunktionen der Unterkiefermobilität sollen dabei ebenfalls erfasst werden. Aus den Ergebnissen können Rückschlüsse auf den Gesamtzustand geschlossen werden und therapeutische Maßnahmen abgeleitet werden. Ergänzend können die Ergebnisse der instrumentellen Funktionsanalyse hinzugezogen werden.


Instrumentelle Funktionsanalyse


Mit der instrumentellen Funktionsanalyse werden ergänzend zur klinischen Funktionsanalyse präzise Daten über die Zahn- , Mund-, und Kiefersituation mit Hilfe moderner Messgeräte gewonnen. Hier können mit graphisch-mechanischen oder neuerdings auch mit elektromechanischen bzw. Ultraschall-Messgeräten dynamische Kaubewegungen erfasst und analysiert werden.

 

Symptome – Wann könnte eine Funktionsanalyse angeraten sein

Zusätzlich zur Unterstützung von therapeutischen Maßnahmen können Funktionsanalysen bei chronischen Schmerzen im Nacken- Rückenbereich, Kiefergelenkschmerzen oder Verspannungen herangezogen werden. Anzeichen sind, neben Schmerzen, auch

  • Knackende Geräusche
    Knackgeräusche können auf eine krankhafte Veränderung im Gelenk hindeuten: Häufige Ursache ist das Abgleiten der Gelenkscheibe vom Gelenkkopf und das Zurückspringen in die ursprüngliche Position.
  • Vorkontakte
    Bei Vorkontakten (Frühkontakten) trifft der Unterkiefer ohne Rücksicht auf die ideale Kiefergelenkposition in eine Fehlstellung. So kann es zu Muskelschmerzen oder Kiefergelenkbeschwerden kommen. Auch bleibende Schäden am Kiefergelenk wie Arthrosen können die Folge sein.

 

 

 

 

Dr.med.dent. Dirk Anders

Zahnarzt
Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie

transparentes logo

Tel.: 08081/2840
Fax: 08081/1360

Unterer Markt 30
84405 DORFEN

Sprechzeiten

Montag 08:00-12:00 Uhr
14:30-18:30 Uhr
Dienstag 08:00-12:00 Uhr
14.30-20.00 Uhr
Mittwoch 08:00-12:00 Uhr
Donnerstag 08:00-12:00 Uhr
14.30-18.30 Uhr
Freitag 07:00-12:00 Uhr

Informationen